Inspiratie

Petershöhle

Petershöhle

Wandel Highlight

Gecreëerd door komoot-gebruikers
Aanbevolen door 149 van de 149 wandelaars

Tips

  • 〽️Markus

    De Petershöhle bevindt zich op de begane grond en is gemakkelijk toegankelijk. Een zaklamp is aan te raden.

    vertaald doorOrigineel tonen
    • 31 oktober 2017

  • Birgit

    De grot heeft een totale lengte van ongeveer 70 meter en vormt een groot en vertakt vloersysteem dat bestaat uit onderling verbonden hallen. De afmeting van de ingang is ongeveer acht bij vijf meter, het voorplein van de grot, dat wordt omgeven door hoge rotswanden, werd alleen geëgaliseerd door te stralen. Aan het einde van de ingang is de hoofdgrot, ongeveer 15 meter lang, die was gevuld met een drie meter dikke sedimentlaag voordat deze werd ontdekt.
    de.m.wikipedia.org/wiki/Petershöhle_bei_Hartenstein

    vertaald doorOrigineel tonen
    • 30 mei 2017

  • Alwin

    I have never seen anything so beautiful
    80,000 years of pure earth history.

    vertaald doorOrigineel tonen
    • 4 augustus 2020

  • Wanderfranke

    Vergeet de zaklamp niet, dan is het echt leuk om de grot, groot en klein, te verkennen.

    vertaald doorOrigineel tonen
    • 18 mei 2019

  • Hans im Glueck

    large cave room - easily accessible - torch is enough

    vertaald doorOrigineel tonen
    • 4 september 2020

  • Brainseller

    Geweldige grot die verbazingwekkend diep is om veilig te zijn voor kinderen om te verkennen.

    vertaald doorOrigineel tonen
    • 30 september 2017

  • rolf-sessler

    Heerlijke wandeling van Neuhaus naar Hartenstein. Zeer mooie bergkam en omweg naar de Petersgrot de moeite waard.
    Blijf op de bergkam en volg de ronde naar de Hirtenberg. Geweldig uitzicht op het kruis op de top. Afdaling via Hartenstein naar treinstation Velden.
    Over het algemeen geweldig en zeer de moeite waard.

    vertaald doorOrigineel tonen
    • 14 april 2019

  • Marcus

    Die Petershöhle befindet sich am Nordosthang des Kreitsberges etwa einen Kilometer nördlich von Hartenstein (Mittelfranken) entfernt. Die Petershöhle ist gelistet im Geotopkataster Bayern unter der Nummer 574H004.[1] Im Höhlenkataster Fränkische Alb (HFA) ist die Petershöhle als A 22 registriert.

    Beschreibung

    Die Höhle weist eine Gesamtganglänge von rund 70 Metern auf und bildet ein großes und verzweigtes Etagensystem aus miteinander verbundenen Hallen. Die Größe des Eingangs beträgt etwa 8 × 5 Meter, der von hohen Felswänden umgebene Vorplatz der Höhle wurde erst durch Sprengungen verebnet. Im Anschluss an den Eingang befindet sich die etwa 15 Meter lange Haupthöhle, diese Halle war vor der Entdeckung von einer drei Meter mächtigen Sedimentlage verfüllt. In südlicher Richtung führt ein acht Meter langer und schräg nach oben führender Gang, mit einer kleinen Halle, der Südkammer, in die etwas höhergelegenen sogenannten Neuen Räume. Diese Halle misst etwa 10 Meter in der Breite und 15 Meter in der Länge, sie erreicht bis zu 8 Meter Höhe. Entdeckt und erschlossen wurde sie erst durch die Grabungen von Konrad Hörmann. In dieser Halle zweigt nordwestlich ein Gang nach oben zur Aufstiegskammer ab, welche nach zehn Meter und durch einen engen Schluf führend in die obere Etage der Osthalle führt.

    Es sind noch vereinzelt Sintergruppen, Mondmilch und Deckenkolke zu finden. Erwähnenswerte Tropfsteine befinden sich nicht mehr in der Höhle. Die Höhle hat für die naturwissenschaftliche Forschung große Bedeutung.

    Geschichte

    Die Petershöhle ist kulturgeschichtlich wahrscheinlich die interessanteste Höhle der Fränkischen Alb. Früher wurde sie auch „Höhle in der Viehtrift“ genannt, ihren heutigen Namen erhielt die Höhle von ihrem Entdecker Ingenieur Dr. Kuno Peters. Er und sein Sohn betraten im Juli 1914 die Höhle und fanden gleich beim ersten Besuch ein fast vollständig erhaltenes Skelett eines Höhlenbären. Vor der Ausgrabung war die Höhle nur ein unscheinbares halbrundes Loch mit einem Felsdach. Vom 1. bis zum 10. Oktober 1914, im Jahr 1916 und nochmals 1919 bis 1928 wurde die Höhle durch die Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg unter Leitung von Dr. h. c. Konrad Hörmann erforscht. Bei den Grabungen wurden weitere Höhlenräume mit reichen Knochenlagern gefunden. Dabei fand man heraus, dass in der Höhle schon vor etwa 90.000 Jahren Menschen gehaust haben. Die Reste von mindestens 2000 Höhlenbären wurden gefunden, aber auch die Spuren von Höhlenlöwen, Wollhaarigen Nashörnern, Wölfen, Hyänen, Urrindern und anderem Getier. Außerdem gelang es, die Anwesenheit des Neandertalers durch den Fund primitiver Steinwerkzeuge zu dokumentieren. Zur Zeit der Neandertaler wurde die Höhle offenbar als Kultstätte genutzt. Erneute Forschungen im Jahre 1935 ergaben eine weitere, höher gelegene Höhlenetage. Die Funde sind im Museum der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg ausgestellt, ein Großteil der Funde wurde jedoch 1945 bei einem Bombenangriff zerstört.

    Heute ist die Höhle ein beliebter Freizeitort und Zielpunkt von Wanderungen durch die Hartensteiner Oberberge.

    Zugang

    Die Petershöhle ist ganzjährig frei zugänglich, sollte aber zwischen dem 30. September und dem 1. April aus Fledermausschutzgründen nicht betreten werden.

    Wer die Höhle komplett befahren will, sollte jedoch etwas Höhlenerfahrung und entsprechende Ausrüstung besitzen. Über einen mit einem blauen Punkt auf weißem Grund gekennzeichneten Wanderweg ist sie von Hartenstein aus gut erreichbar.

    Quelle: Wikipedia

    • 6 juli 2019

  • Steffi Kräuterhexe

    Huge cave. Don't forget your flashlight.

    vertaald doorOrigineel tonen
    • 5 juli 2020

  • Witwe Bolte

    Grote grot met een ongewoon mooie entree. Ik denk dat ik tijdens mijn bezoek de toegang tot de "Ascent and East Chamber" zag, maar ik wist toen niet hoe ik dat moest aanpakken.

    Voor liefhebbers hier: de.wikipedia.org/wiki/Petersh%C3%B6hle_bei_Hartenstein

    vertaald doorOrigineel tonen
    • 21 oktober 2018

  • Tibor

    Deze grot is echt prachtig - je moet er langzaam overheen kijken - er zijn veel kleine mooie gaten.

    vertaald doorOrigineel tonen
    • 13 mei 2020

  • Robert Metje

    Mystieke grot met weids uitzicht

    vertaald doorOrigineel tonen
    • 21 juni 2020

  • SUNNY

    The way there alone is amazingly beautiful beech forest and stone formations everywhere.
    The cave is idyllically situated and easy to enter with a torch. Today there was a group of children 6-8 years old (holiday program), they had a lot of fun.

    vertaald doorOrigineel tonen
    • 21 augustus 2020

  • St St

    coole Sint-Pietersgrot

    vertaald doorOrigineel tonen
    • 25 mei 2017

Goed op de hoogte? Log in om een tip voor andere avonturiers toe te voegen!

Beste hikes naar Petershöhle

Onze aanbevelingen voor Tours zijn gebaseerd op duizenden activiteiten die andere personen met komoot gedaan hebben.

Locatie: Middle Franconia, Beijeren, Duitsland

Informatie

  • Hoogte530 m

Meest bezocht in

  • Jan
  • Feb
  • Mrt
  • Apr
  • Mei
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dec

Weerbericht - Middle Franconia

Inspiratie

Petershöhle